Erstes Online-Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen in der Region Hannover

Am Dienstag, 04.08.2020 war es soweit: Die KIBIS hat zum ersten Gesamttreffen in Form einer Videokonferenz eingeladen. 12 Teilnehmer*innen aus 11 Selbsthilfegruppen, -vereinen und –verbänden hatten sich im Vorfeld angemeldet. Teilgenommen haben dann 9 Teilnehmerinnen aus verschiedenen Gruppen. Beginn war um 18:00 Uhr, der „Raum“ war ab 17:30 Uhr geöffnet, um die Technik zu checken und alles in Ruhe erklären zu können. Nach und nach „betraten“ immer mehr Teilnehmerinnen den Raum, es war eine bunt gemischte Runde. Spannend……. .Einige hatten schon Erfahrungen mit Videokonferenzen für andere war es das erste Mal. Es entstand ein angeregter Austausch über unterschiedliche Erfahrungen während der Corona-Zeit und mit dem Medium Video. Manche Gruppen haben anstatt Gruppentreffen Videokonferenzen gemacht, andere nicht. Es stellte sich heraus, dass es für einige auch eine gute Möglichkeit darstellt, sich zu sehen obwohl viele Teilnehmende weit auseinander wohnen, was Treffen sonst erschwerte. Auch die Zeitersparnis, da es keine Wegezeiten gibt und vieles im Gespräch per Video klarer auf den Punkt gebracht wird, wurde als positiv empfunden. Allerdings ist es wenig hilfreich sich per Video zu treffen, wenn die Gruppenbesuche sonst dazu dienten aus dem Haus zu kommen.

Auf alle Fälle war es eine gute Übung, mal zu testen, wie sowas funktioniert. Auch für uns KIBIS Mitarbeiterinnen. Am Ende waren fast alle von dieser Möglichkeit angetan, sich zu sehen und zu hören.

Einstimmig war der Wunsch, das Gesamttreffen im Moment alle 2 Monate als Videokonferenz stattfinden sollen. Dem kommen wir gerne nach.

Auch wurde die Idee geäußert z. B. gruppenübergreifende Treffen zu einem Thema durchzuführen, so dass alle die Lust dazu haben sich im virtuellen Raum zu treffen die Möglichkeit dazu haben, denn nach wie vor ist es nicht allen Gruppen möglich sich live zu sehen, da viele Räume noch nicht verfügbar oder zu klein sind.

Wir fanden es ein rundum gelungenes Gesamttreffen und hoffen auf viele neugierige Teilnehmende aus den Gruppen beim nächsten Mal.

Gd

Schreiben Sie einen Kommentar (*=Pflichtfeld)